S. v. Eckardstein - Debussy / Echo

/Sonntag 17 Nov, 17:00 h
/  Alter Schlachthof
Rotenbergplatz 17, Eupen
S. v. Eckardstein - Debussy / Echo
Sonntag 17 Nov

Foto © Irene Zandel

Severin von Eckardstein

“Debussy / Echo“

Severin von Eckardstein ist aus der Programmation des OstbelgienFestivals nicht mehr wegzudenken, seitdem er 2003 erster Preisträger beim prestigeträchtigen Königin-Elisabeth-Wettbewerb wurde und in der Folge im Rahmen des Preisträgerkonzertes erstmals beim OstbelgienFestival gastierte. 2024 wird der Ausnahmemusiker, einer der bedeutendsten Pianisten seiner Generation, Ostbelgiens Musikliebhaberinnen und -liebhaber zum siebten Mal mit Klavierspiel von Weltklasse beglücken!

Den deutschen Pianisten zeichnet sein außerordentlich umfangreiches Repertoire mit Werken vom Barock bis zur Zeitgenössischen Musik aus. Severin von Eckardsteins Auftritte umfassen das gesamte Spektrum vom Solo-Rezital über Kammermusik bis hin zum Orchesterkonzert und dies in den renommiertesten Konzerthäusern der Welt. Zum Wintersemester 2023/24 erhielt er einen Ruf als Professor für Klavier und Kammermusik an die Hochschule für Musik und Tanz Köln (Standort Aachen).

Das Programm des Rezitals im Alten Schlachthof Eupen ist dem französischen Komponisten Claude Debussy gewidmet. Die aufgeführten Werke stammen aber nur zur Hälfte vom Hauptvertreter des musikalischen Impressionismus, der sich durch eine schwebende, sphärische, undurchsichtige Tonsprache auszeichnet. Severin von Eckardstein verwebt Debussys Werke und Klangästhetik auf überraschend harmonische Weise mit Werken anderer Komponisten verschiedenster Horizonte wie etwa Heitor Villa-Lobos, Skrjabin, Gershwin oder Wagner. Lassen Sie sich überraschen!

 

Programm

Claude DEBUSSY, Danseuses de Delphes
Robert CASADESUS, Prelude Fis-Dur (no 14) und b-moll (no. 16)
Claude DEBUSSY, La serenade interrompue
Heitor VILLA-LOBOS, The broken little Music box
Claude DEBUSSY, Elegie (1915)
Richard WAGNER, Waldweben (arr. Brassin)
Claude DEBUSSY, Prélude à l’après-midi d’un faune (arr. Gryaznov)
Sidney CORBETT, Piano Valentine no. 17 (in mem. Pina Bausch)
Claude DEBUSSY, Nocturne
Gabriel DUPONT, La Maison dans les dunes (no. 10)

Pause

Manuel DE FALLA, Danza del terror
Claude DEBUSSY, Minstrels
Florent SCHMITT, op. 56 Crepuscule (no. 2 Neige)
Claude DEBUSSY, La terrasse des audiences du claire de lune
Alexander SKRJABIN, Sonata no 9
Claude DEBUSSY, La plus que lente
Geroge GERSHWIN, Prelude Nr. 1 (or: I got rhythm)
Claude DEBUSSY, Poissons d´or
Toru TAKEMITSU, Rain Tree Sketch II
Claude DEBUSSY, Isle Joyeuse

Künstler

Severin von Eckardstein, Klavier


Sie sind auf der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit zur Veranstaltung? Dank der Mitfahrplattform der VoG Fahrmit können Sie sich sowohl als Fahrer, als auch als Mitfahrer für diese Veranstaltung registrieren.

Hier geht's zur Registrierung